Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus

Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 9783889751591
Richard Corell Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus... mehr
"Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus"

Richard Corell

Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus

Inhalt

Vorwort. 11

I Der XX. Parteitag der KPdSU und seine Folgen. 13

1. Einführung. 13
2. Welche Krankheit hat zum Tod des Patienten geführt und: Wie an die Obduktion herangehen?.15
3. Der XX. Parteitag der KPdSU - Wendepunkt wohin?. 16
4. Selbstüberschätzung und Unterschätzung des Feinds o
der der moderne Revisionismus als System. 17
5. Die Vorgeschichte zum 20. Parteitag. 23
6. Selbstkritisches zur Restauration des Kapitalismus in der Sowjetunion. 
44
7. Chruschtschow als Agent des Imperialismus?. 46
8. Innere Ursachen für die Ausbreitung des modernen Revi-sionismus. 
47
9. Was der XX. Parteitag wirklich zu leisten gehabt hätte. 50

Chronologie zur Geschichte Chinas von 
1840 bis 1949. 
52

II Der Kampf zweier Linien in Chinas Landwirtschaft und Industrie 1949 - 1966. 
65

1. Grundvoraussetzung für den Aufbau des Sozialismus in China - die „Neue Demokratie“. 
65
2. Die Aufgaben und ersten Maßnahmen nach 1949. 66
3. Mao Tse-tung: „Eins teilt sich in zwei“ - niemals den Klassenkampf vergessen!. 
70
4. Widersprüche und Klassenkampf in der Landwirtschaft. 72
5. Genossenschaften in China. 75
6. ,Die Landwirtschaft als die Basis, die Industrie als den führenden Faktor der Volkswirtschaft betrachten!“. 
79
7. Der große Sprung nach vorn. 85

III Die Kulturrevolution in der Volksrepublik China - der internationale Kontext. 
91

1. Die Spaltung der kommunistischen Weltbewegung - Klas-senkampf oder Klassenversöhnung?. 
91
2. Die Spaltung der kommunistischen Weltbewegung und die internationale Bedeutung der Kulturrevolution. 
92
3. Die Kulturrevolution und ihre „falschen Freunde“. 94
4. Die Kulturrevolution - Kriterien für ihre Beurteilung. 95
5. Die Kulturrevolution wird also von den großen Führern der Arbeiterklasse als entscheidender Schritt zum Aufbau des Sozialismus in der Sowjetunion erkannt. 

98
6. Kulturrevolution gegen modernen Revisionismus. 99

IV Der Kampf zweier Linien in Chinas Überbau - 1949-1966. 
101

1. Sozialismus - die niedere Phase des Kommunismus. 101
2. Zum Begriff „Kulturrevolution”. 103
3. Kampf um eine Kultur im Dienst der Massen. 103
4. Restauration der Basis und Revision im Überbau. 107
5. „Lasst Hundert Blumen blühen, lasst Hundert Schulen miteinander wetteifern”. 
108
6. Grundlegendes zum Meinungsstreit. 111
7. Mao Tse-tungs Massenlinie. 113
8. Partei und Massen. 114
9. Mitte der 50er Jahre: Tempo der Kollektivierung. 115
10. Der „Große Sprung nach vorn”. 116
11. Die Sozialistische Erziehungsbewegung. 118
12. Am Vorabend der GPKR. 120

V Die „Große Proletarische Kulturrevolution“ in der VR China 1966 - 1976. 
127

1. Ergebnisse der Politik Liu Shaoqis. 127
2. Beijing - wessen Hauptstadt?. 129
3. Das „16. Mai-Rundschreiben“. 132
4. Die Flut bricht los. 135
5. Gegenströmungen. 136
6. Schwimmen im Jangtsee. 137
7. Die Roten Garden. 139
8. Gegen die „Vier Alten“. 145
9. Wandzeitungen. 147
10. Die Revolution erreicht die Provinzen. 148
11. Januarsturm. 149
12. Revolutionskomitees. 153
13. Ergebnisse der Kulturrevolution. 155
14. Die chinesischen Chruschtschows. 161
15. IX. Parteitag 1969. 162
16. Die Lin Biao-Affäre …. 162
17. … und die Kritik an Konfuzius. 165


VI Die „Viererbande“ und das Ende der „Großen Proletari-schen Kulturrevolution“. 
167

VII Kritik und Wirkung der Großen Proletarischen Kultur-revolution in China 1966 - 1976. 
177

1. Die Kulturrevolution forderte in China zwischen 1966 und 1976 Millionen von Toten?. 
178
2. Widersprüche im Volk statt Mord und Totschlag. 182

VIII Kritik an der Großen Proletarischen Kulturrevolution: Die Große Proletarische Kulturrevolution sei eine Mili-tärdiktatur gewesen. 

187

1. Eine Armee gegen das Volk oder für das Volk?. 189
2. Eine antimilitaristische Armee?. 190
3. Der Kampf zweier Linien um die Armee. 191
4. Kulturrevolution gleich Militärdiktaur?. 193

IX Die große Methode. 197

1. „… von nun an wird uns niemand mehr beleidigen.“. 198
2. Kritik - Einheit - Kritik. 199
3. Widerspruch ist Bewegung - Bewegung ist Widerspruch. 201
4. Die zehn großen Beziehungen. 203
5. Vom Umschlag von „Quantität in Qualität“ bis zur „Ne-gation der Negation“. 
204
6. Die Revolution sichern heißt den Sozialismus aus der Sicht des Kommunismus kritisieren. 
208

X Kritik an der Großen Proletarischen Kulturrevolution: Voluntarismus, Subjektivismus und Idealismus bei der Umgestaltung der Gesellschaft. 

213

1. Der Widerspruch von Produktivkräften und Produktions-verhältnissen. 
214
2. Revolution und Sozialismus in rückständigen Ländern. 217
3. Eine peinliche Verdammung der Großen Proletarischen Kulturrevolution. 
227

XI Lehren der „Großen Proletarischen Kulturrevolution“. 231

1. Die Massen selber. 233


2. Die Frage „Wer-Wen?“ ist noch nicht entschieden. 236
3. Unversöhnlichkeit gegen den Imperialismus. 238
4. Unterentwicklung kein Schicksal. 241

Chronologischer Abriss ausgewählter politischer Vor-gänge von 1949 bis 1981. 
242

Dokumente. 255

Beschluss des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas über die große proletarische Kulturrevolution (8. August 1966). 

255

Auszüge aus Flugblättern und Dokumenten der kulturrevolu-tionären Linken. 
266

Rundschreiben des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (16. Mai 1966). 
269

Ein großartiges historisches Dokument. Die Redaktionen der Zeitschrift "Hongqi" (Rote Fahne) und der "Renmin Ri-bao"(Volkszeitung) (18. Mai 1967). 

277

Grußbotschaft des ZK der KPCH, des Staatsrates, der Mili-tärkommission des ZK der Partei und der Kulturrevolutions-gruppe des ZK der Partei an die revolutionären Rebellenor-ganisationen in Shanghai (11. Januar 1967). 

284

Haltet die Revolution fest in der Hand, fördert die Produkti-on und vereitelt völlig den neuen Gegenangriff der bürgerli-chen Linie -Appell an alle Einwohner Shanghais (4. Januar 1967). 

286

Dringendes Rundschreiben (9. Januar 1967). 291

Bekämpft den Ökonomismus und vereitelt den neuen Ge-genangriff der bürgerlichen reaktionären Linie. Leitartikel der "Renmin Ribao" und der Zeitschrift "Hongqi" (12. Januar 1967). 

296

Mao Tse-tung: Erklärung anlässlich der Ermordung von Martin Luther King am 4. 4. 1968 (16. April 1968). 
302

Verfassung der Volksrepublik China 1975. 304

Dschang Tschun-Tjiao Bericht über die Abänderung der Verfassung (Erstattet am 13. Januar und angenommen am 17. Januar 1975 auf der 1.Tagung des IV. Nationalen Volks-kongresses der Volksrepublik China). 

316

Der einzige Weg zum Sieg in der Revolution für alle Völker der Welt. Leitartikel der "Jiefangjun Bao" (Tageszeitung der Befreiungsarmee) vom 18. September 1968. 

322

Programm der Pekinger Roten Garden vom 23. August 1966 325

Ernst Thälmann, Die chinesische Revolution und die Aufga-ben der Arbeiterschaft (Die „Rote Fahne“ vom 13. April 1927). 

326

Nachwort: Kurt Gossweiler, Meine Sicht auf die Ent-wicklungen in der Volksrepublik China. 
331

344 S.

Weiterführende Links zu "Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Große Proletarische Kulturrevolution - Chinas Kampf um den Sozialismus"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

KILLING HOPE KILLING HOPE
25,00 € *
KAMPF UM TIBET? KAMPF UM TIBET?
25,00 € *
Zuletzt angesehen